Coaching - Innere Konflikte

17.05.2018

Einige Klienten haben ein diffuses Wissen über psychologische Zusammenhänge und fordern schon vorbeugend: „ Also über meine Kindheit möchte ich aber nicht sprechen.“

Das ist zunächst einmal ein verständlicher Wunsch – ist ja meist auch schon lange her –, aber in den meisten Fällen ist er nicht zu erfüllen. Die inneren Konflikte entstehen nun einmal dann, wenn der Mensch nicht bewusst wahrnimmt und wenn er beginnt, sich ein Bild von sich und der Welt zu machen. Und das ist leider in der Kindheit, das hilft nichts.

Auf jeden Fall ist die ernüchternde Wahrheit bei vielen Menschen, dass zwar die materielle und medizinische Versorgung im Kindesalter teilweise übererfüllt wurde, nicht aber die seelische Ausstattung.


Diese seelische Ausstattung blieb durch eine unzureichende Spiegelung und Bestätigung des Kindes in den ersten Lebensjahren ungenügend. Elterliche Sätze wie „Du nervst“, „das kannst du doch nicht“ oder „du stellst dich ja schusselig an“ sorgen beim Kind dafür, dass es nicht sein Verhalten, sondern seine ganze Person in Frage stellt. Es erlebt sich dann selbst als defizitär, als ‚nicht gut genug‘ und trägt damit eine unbewusste latente Verunsicherung mit sich herum.


Besondere Anstrengungen, Opferbereitschaft und Selbstaufgabe sind die extremen Folgen auf der einen Seite, Distanz, leichte Kränkbarkeit und Aggression auf der anderen. Je nach persönlicher Ausstattung und Erfahrung des jeweiligen Menschen.


Im Erwachsenenalter nun, wenn Ausbildungs- und Berufskarrieren in trockenen Tüchern, Familiengründung und Hausbau gelungen sind, dann meldet sich dieses unsichere Unbewusste ganz laut, dann funktioniert die Ablenkung des Alltags nicht mehr ganz so gut. Dann kommen Klienten zu mir, weil sie merken, dass etwas nicht in Ordnung ist:



Innendrin ist Spannung, Unruhe, Düsternis und tiefe Erschöpfung wegen großer Lebensanstrengungen. Und eine bittere Erkenntnis wird stärker und stärker: Keine äußere Leistung kann diesen inneren Zustand lindern.


Wie es dennoch gelingen kann, diese inneren Konflikte zu erkennen und schließlich seinen Frieden damit zu machen, erfahren Sie in meinem nächsten Beitrag ...


Autorin: Anke von Skerst

Coaching - der Einstieg (Teil 1)

Coaching - der Anfang (Teil 2)

Coaching - Kontakt mit sich selbst (Teil 4)



Kleiner Tipp:

Seminare Führung

Topseminare zum Thema Führung
Mitarbeiter motivieren, Konflikte lösen, Anfängerfehler vermeiden: Wir zeigen Ihnen, wie Sie Führungsherausforderungen erfolgreich meistern. Mehr dazu ...