Inhouse-Seminar mit maximalem Erfolg durchführen

15.03.2017

Checkliste Inhouse Seminar

Unsere Checkliste zeigt Ihnen, was Sie bei der Planung unbedingt beachten sollten


Wer ein Inhouse-Seminar durchführen möchte, sollte sich nicht nur um Lerninhalte und Anmeldungen kümmern, sondern gleich die gesamte Veranstaltung planen. Die folgenden Punkte helfen, dabei den Überblick zu behalten.


1. Lernziele


Als erstes gilt es, die Ziele des Seminars festzulegen:

  • Welche Verbesserungen/ Umstrukturierungen/ Neuerungen stehen an?
  • Was wollen Sie durch das Seminar erreichen?
  • Welche Defizite sollen durch das Seminar behoben werden?

Überlegen Sie, wer als Seminarteilnehmer in Frage kommt und fragen Sie nach deren Wünschen. Erstellen Sie eine Prioritätenliste.


2. Thema


Das Thema Ihres Inhouse-Seminars sollte so gewählt sein, dass es möglichst viele potenzielle Teilnehmer Ihres Unternehmens bzw. der entsprechenden Abteilung anspricht. Definieren Sie, welche Themen alle am Seminar teilnehmenden Mitarbeiter betreffen und welche vielleicht als Zusatzthemen behandelt werden sollten, eventuell auch nur mit einem Teil der Gruppe. Die Themenliste sollte demnach klar formuliert und nach Wichtigkeit geordnet sein. Nur so kann der Dozent auf alle Ansprüche eingehen. Grenzen Sie das Thema möglichst genau ein, damit Lösungsvorschläge möglichst gut auf interne Problematiken zugeschnitten werden können.


3. Zielgruppe


Die Zielgruppe muss klar definiert werden. Bestimmen Sie, für wen die Themenauswahl interessant sein könnte und warum. Klären Sie die Frage, ob nur abteilungsintern geschult werden soll, oder ob die Themen auch Mitarbeiter anderer Abteilungen betreffen könnten. Gibt es eventuell geplante Abteilungswechsel oder Neueinstellungen, so dass Mitarbeiter schon jetzt auf ihre neuen Aufgaben vorbereitet werden können?


4. Dauer und Zeitpunkt


Haben Sie Thema und Zielgruppe festgelegt, sollten Sie den zeitlichen Umfang definieren: Wie viele Tage möchten Sie für das Seminar einplanen: Sprechen Sie mit dem Seminaranbieter, um herauszufinden, wieviel Zeit bei dem Thema und der geplanten Teilnehmerzahl notwendig ist. Achten Sie darauf, die Zeitspanne nicht unnötig in die Länge zu ziehen, damit weder Kosten noch Arbeitszeit verschwendet werden.

Berücksichtigen Sie bei der Terminauswahl Urlaubszeiten, Teilzeitregelungen, Feiertage und Betriebsferien. Soll das Seminar am Wochenende stattfinden oder während der Arbeitszeit? Planen Sie so, dass Ihnen genügend Vorbereitungszeit bleibt, um einen gelungenen Ablauf sicherzustellen, und setzen Sie fest, bis wann die Schulung spätestens abgeschlossen sein muss. Wer gut organisiert, beugt unnötigem Stress bei der Durchführung vor.



5. Ort


Wo soll das Seminar stattfinden? Stehen interne Räumlichkeiten in Ihrem Unternehmen zur Verfügung? Reicht die Größe des Raumes aus? Gibt es eventuell Mitarbeiter, die für das Seminar aus anderen Filialen anreisen müssten? Dann könnte ein externer Veranstaltungsraum auf halber Strecke sinnvoll sein. Dabei gilt es zu beachten, dass der Ort für alle gut zu erreichen sein muss (sowohl mit dem Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln), bei Bedarf Übernachtungsmöglichkeiten vorhanden sein sollten und die für das Seminar nötige Ausstattung gebucht werden kann. Denken Sie an technische Details wie Laptop, Beamer usw.


6. Pausen


Vergessen Sie die Pausen nicht! Nur motivierte Teilnehmer lernen gut. Gibt es vor Ort die Möglichkeit, Snacks und Mittagessen sowie Getränke zu organisieren? Müssen Sie eventuell einen Caterer hinzuziehen? Holen Sie möglichst früh Angebote ein und stellen Sie sicher, dass alle jederzeit versorgt sind.


7. Budget


Erstellen Sie eine Kostenübersicht, die alle Leistungen (Dozent, Raummiete, Catering-Service usw.) einschließt. Passt das Angebot des Seminaranbieters ins Budget? Wo können Einsparungen vorgenommen werden?


Und am Ende nicht vergessen…


Wenn Sie alle Leistungen gebucht haben, vergessen Sie nicht, die Teilnehmer über die Veranstaltungsdetails zu informieren: Zeit, Ort und Ablauf müssen frühzeitig kommuniziert werden, damit alles reibungslos abläuft und jeder Anreise, Übernachtung und die Abwesenheit vom Arbeitsplatz organisieren kann.


Kleiner Tipp:

Inhouse SeminareInhouse Seminare

Lassen Sie sich Ihr Firmenseminar von uns „mixen“, wenn Sie etwas Besonderes zum besten Preis erwarten! Mehr dazu ...