Seminare, Fit in Führung
Führungslexikon

Führungs-ABC

Emotionale Führung

Definition

Weiblichen Führungskräften wird oft mehr emotionales Talent zugeschrieben, wenn es um Führungsfähigkeiten geht. Emotional intelligent ist der Mensch, der Stimmungen, Spannungen und Vorbehalte zwischen Menschen ohne Worte erkennen und behutsam gegensteuern, oder Menschen für eine gemeinsame Sache verbinden und begeistern kann.

Was dann die besondere Motivation ausmacht, ist, dass der Mitarbeiter sich als Person verstanden und angenommen fühlt. Dafür ist er bereit, gute Leistungen zu bringen, um dieses Wohlgefühl für sich sichern zu können.

Die Kehrseite von emotional intelligenten Führungskräften ist, dass sie in ihrer Responsivität auch verletzlich sein können, wenn ein Mitarbeiter z. B. ein Beziehungsangebot nicht annehmen möchte. Diese Zurückweisung kann dann zur Folge haben, dass Unterschiede gemacht werden, weil nun Spannungen zwischen der Führungskraft und dem Mitarbeiter entstanden sind.

Ideal ist in diesem Zusammenhang eine wohldosierte Form der emotionalen Führung aus professioneller Distanz. Gute und nährende Beziehungen sollte die Führungskraft dann im Privatleben pflegen.

Autorin: Anke von Skerst
Management-Trainerin für Kommunikation und Führung

Ihr Ansprechpartner
Torsten Klanitz
Torsten Klanitz
Produktmanager
+49 (0) 231 586934-90

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.