Seminare, Fit in Führung
Führungslexikon

Führungs-ABC

Wie gehe ich mit karrierebewussten Kollegen um?

Karrierebewusste Kollegen

Ist ein Mitarbeiter, der karrierebewusst ist, gleichzeitig auch Leistungsträger und damit wertvoll fürs Unternehmen? Wenn wir dieses Szenario durchspielen, dann ist so ein karrierebewusster Mitarbeiter sehr wertvoll und sollte so lange wie möglich im Team gehalten werden. Unmöglich wird das Halten dann, wenn man als Vorgesetzter dem Mitarbeiter keine Entwicklungsmöglichkeiten mehr bieten kann. Dann sollte die gute Führungskraft mit einem sehr guten Zeugnis unterstützen und ‚den Reisenden nicht aufhalten‘.

Ist der Mitarbeiter hingegen karrierebewusst und geht dabei über Leichen, so muss die Führungskraft eingreifen. Entwicklung auf Kosten anderer im Team ist schädlich und vergiftet die Atmosphäre. Hier muss der Vorgesetzte im Sinne seiner Führungsethik darauf hinwirken, den oder die Karrierebewusste/n auch persönlich weiterzuentwickeln, sprich den Fokus auf menschliche Führungskompetenzen wie Vertrauen und vorbildlichen Umgang legen.

Karriere- oder Leistungsbewusstsein ist so lange gut, wie menschliche Werte darunter nicht leiden müssen.

So erlebt bei einer Empfangschefin im Hotel, die gleichzeitig Verkaufsleiterin war und alles an sich riss. Sie übersah dabei die Menschen und stolperte eines Tages über die eigene Gier. Als sie sich eines Morgens von einem Gästezimmer aus krankmeldete, in dem auch ein männlicher Gast registriert war, warteten die geschundenen Mitarbeiter nicht lange und fällten ihr ‚Todesurteil‘.

Autorin: Anke von Skerst
Management-Trainerin für Kommunikation und Führung

Ihr Ansprechpartner
Torsten Klanitz
Torsten Klanitz
Produktmanager
+49 (0) 231 586934-90

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.