Seminare, Fit in Führung
Führungslexikon

Führungs-ABC

Wie funktioniert Mitarbeitermotivation?

Mitarbeitermotivation

Wie schön wäre es, gäbe es auf diese Frage eine einfache Antwort.

Tatsächlich funktioniert Motivation bei jedem Mitarbeiter etwas anders, obwohl es doch die ein oder andere Überschneidung gibt.

Beginnen wir bei denen, die intrinsisch motiviert sind. Es gibt Menschen, die aus sich heraus gute Leistungen abliefern, einfach, weil sie es wollen. Die brauchen keine Motivation von außen, die laufen von allein. Bei denen muss man nur aufpassen, dass sie nicht demotiviert werden, z. B. durch Ungerechtigkeiten, unmenschliche Behandlung oder unangemessene Bezahlung.

Schauen wir uns weiter die Mitarbeiter an, die sich nicht trauen und die zurückhaltend sind. Die sollten ermutigt und ausgebildet werden, damit sie sich sicherer fühlen. Wenn die Aufgaben für sie passen, das Umfeld und die Rahmenbedingungen auch, dann gehören die bald auch zu den Selbstläufern.

Bleiben die Leistungsschwachen, die entweder ausgebildet oder angeleitet und eng geführt werden müssen. Versuchsweise kann man ihnen leichte Zusatzaufgaben geben, um zu sehen, ob sie sich weiterentwickeln, weil man ihnen etwas zutraut, ansonsten braucht es die Kontrolle und damit die Motivation über Aufmerksamkeit.

Der langfristigste Motivator für Mitarbeiter aller couleur ist die Wertschätzung durch Aufmerksamkeit, Anerkennung und Dialog. Wer seine Mitarbeiter ernst nimmt, sie miteinbezieht und dann noch über Lob stärkt, der braucht keine zusätzlichen Anreizsysteme.

Autorin: Anke von Skerst
Management-Trainerin für Kommunikation und Führung

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.