Seminare, Fit in Führung
Führungslexikon

Führungs-ABC

Rollenkonflikt

Definition

Führungskräfte sind oft gefangen in Erwartungen, die von unterschiedlichen Seiten an sie herangetragen werden. Da sind zum einen die Mitarbeiter, die sich Unterstützung, Offenheit und Fürsorge erhoffen. Zum anderen aber müssen Ziele erreicht werden, die eine Geschäftsführung festlegt und Informationen weitergibt, die zu bestimmten Zeitpunkten noch hoch vertraulich sind.

Da wird es dann schwer mit der Offenheit und der Loyalität. Auch die Fürsorge muss in manchen Fällen hinter den Fristsetzungen und Kundenanforderungen zurückstecken.

In diesem echten Rollenkonflikt bleibt der Führungskraft nur, so transparent wie möglich zu kommunizieren und nach spannungsreichen Phasen auch entspannende Freiräume für die Mitarbeiter zu schaffen. Gleichzeitig sollte sie im Sinne der Mitarbeiter deren Interessen bei der Geschäftsführung vertreten.

Um diese Herausforderungen meistern zu können ist es wesentlich, dass der Chef gut für sich sorgt, Beziehungen pflegt und auf seine Gesundheit achtet. Dann kann er solch konfliktären Situationen bravourös meistern.

Autorin: Anke von Skerst
Management-Trainerin für Kommunikation und Führung

Ihr Ansprechpartner
Torsten Klanitz
Torsten Klanitz
Produktmanager
+49 (0) 231 586934-90

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.