Seminare, Fit in Führung
Führungslexikon

Führungs-ABC

Warum sollte ich Führungskraft werden?

Warum Führungskraft werden?

Wer Freude daran hat, Menschen anzuleiten, für sie gerade zu stehen und die Verantwortung für ein Aufgabengebiet zu übernehmen, der ist in der Führungsrolle genau richtig.

In überwiegendem Maße fallen Fehler der Abteilung auf den Vorgesetzten zurück und er dient als Prellbock zwischen den Ansprüchen der Geschäftsleitung und den Erwartungen der Mitarbeiter. Gleichzeitig müssen Firmeninteressen vertreten und Kennzahlen erreicht werden, die nicht immer gerecht und menschlich sind.

Tiefe Befriedigung kann die Führungskraft daraus ziehen, dass Menschen ihr vertrauen, dass sie für und wegen ihrer Entscheidungen respektiert und als Persönlichkeit geachtet wird.

Häufige Beobachtung im Arbeitsleben sind Mitarbeiter, die kein inneres Wertesystem haben, sondern wechselnden äußeren Anreizen folgen. Unsicherheit und Wankelmütigkeit sind die Folge.

Hier als Führungskraft Halt zu geben, Vorbild zu sein und über Gerechtigkeit, Leistungsanspruch und Anerkennung Menschen zu prägen, verschafft große Zufriedenheit und tröstet über die ein oder andere Überstunde und Anforderung hinweg.

Die andere Seite der Führungsmedaille ist die Gestaltungsmöglichkeit, die in den Freiheitsgraden der Leitungsposition liegen. Mitentscheiden und dem Wirkungsfeld seine eigene Note aufdrücken, das kann man eben auch nur als Führungskraft. Damit bleibt man und wirkt der Sterblichkeit entgegen.

Autorin: Anke von Skerst
Management-Trainerin für Kommunikation und Führung

Ihr Ansprechpartner
Torsten Klanitz
Torsten Klanitz
Produktmanager
+49 (0) 231 586934-90

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.