Seminare, Schulungen, Ausbildungen und Trainings

Inhouse-Seminar: Employer Branding im Mittelstand

Qualifizierte Fachkräfte finden und binden
Inhouse-Seminar Employer Branding

Unternehmen kämpfen in Organisation und Produktion um jeden Cent zur Verbesserung der Umsatzrendite. Aus herkömmlicher betriebswirtschaftlicher Sicht ist das Personal dabei häufig ein großer Kostenfaktor, den es zu reduzieren gilt. Wirklich erfolgreiche Unternehmen sehen im Personal dagegen eine Investition, die optimal zu verzinsen ist. Den Erfolg dieses ganz anderen Ansatzes erkennt man an den oft deutlich zweistelligen Umsatzrenditen dieser Unternehmen und an deren häufiger Führungsposition in den Märkten. Der Weg dorthin führt über das Employer Branding.

 

Seminarinhalte

Eine Unternehmenskultur schaffen

  • Information und Motivation von Führungskräften und Mitarbeitern
  • Differenzierung des Unternehmens im Arbeitnehmermarkt
  • Passende Mitarbeiter erreichen und gewinnen
  • Die „Neuen“ besser integrieren und die „Guten“ länger binden
  • Mitarbeiter zu „Botschaftern des Unternehmens“ entwickeln
  • Auswirkungen des Employer Branding auf das Unternehmensergebnis

Seminarziele

Fachkräfte langfristig binden

  • Sie kennen die Vorzüge einer attraktiven Arbeitgebermarke und ihren Einfluss auf das Unternehmensergebnis.
  • Sie schätzen die eigene Unternehmenssituation richtig ein.
  • Sie erkennen wertvolle Entwicklungspotenziale.

 

Zielgruppe

Employer Branding richtig einsetzen

Inhaber und Geschäftsführer mittelständischer Unternehmen, kaufmännische Führungskräfte, Personalverantwortliche, Verantwortliche für das Unternehmensmarketing

Trainer

Jürgen Penner

Mehr Seminardetails

Attraktiv, authentisch, besonders: Nur mit einer starken Arbeitgebermarke können Sie im immer härter werdenden Wettstreit um Fach- und Führungskräfte bestehen. In unserem Seminar erhalten Sie hilfreiche Tipps und das notwendige Rüstzeug, um Ihre Arbeitgebermarke Schritt für Schritt aufzubauen und nachhaltig zur Wirkung zu bringen.

Was bedeutet Employer Branding?

Employer Branding bedeutet Arbeitgebermarkenbildung. Für ein mittelständisches Unternehmen ist der Aufbau einer Arbeitgebermarke mit einer nachhaltigen Lösung aller Personalprobleme, einer „sanften Sanierung“ oder erheblichen Ergebnisverbesserungen verbunden.

Der Begriff wurde Ende der 90er-Jahre kreiert. Er steht für eine unternehmensstrategische Maßnahme und einen Prozess, um ein Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber zu entwickeln, darzustellen und sich so von Wettbewerbern im Arbeitsmarkt positiv abzuheben.

Wie wird Employer Branding angewendet?

Beim Employer Branding wird häufig ein vier-Phasen-Modell beschrieben. Phase 1 des Employer Branding umfasst dabei die Analyse des Status Quo, sowie die Auseinandersetzung mit den Interessen und Einstellungen der jeweiligen Zielgruppe. In Phase 2 geht es hauptsächlich darum eine Strategie für das individuelle Employer Branding zu gestalten. In der folgenden Entwicklungsphase soll ein Kreativ-Konzept entstehen. Phase 4 des Employer Branding beinhaltet das Controlling der Strategie, also die Erfolgsmessung anhand verschiedener Kennzahlen. Wie auch Sie eine erfolgreiche Arbeitgebermarke aufbauen und sich somit von Ihren Mitstreitern abheben können, erfahren Sie in Seminaren von Seminarmarkt.de!

Wie wird ein Employer Branding umgesetzt?

Die Umsetzung erfolgt in 4 Schritten:

  • Schritt 1: Die Zusammenarbeit aller Führungskräfte bis in die Teamleiter- bzw. Meisterebene wird mit gemeinsamen Zielen intensiviert
  • Schritt 2: Es wird eine positive Differenzierung des Unternehmens gegenüber anderen Firmen in der Region und in der Branche erarbeitet. Ihr Unternehmen gewinnt dadurch an Attraktivität für Bewerber.
  • Schritt 3: Das „Klima“ der Zusammenarbeit im Unternehmen wird auf der Basis der in Schritt 1 initiierten Optimierung der Zusammenarbeit aller Führungskräfte unter starker Mitwirkung der Abteilungsleiter- und Meisterebene im kompletten Unternehmen positiv entwickelt. Das hat eine stärkere emotionale Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen zur Folge. Daraus resultiert wiederum mehr Leistungsbereitschaft und Leistungsvermögen.
  • Schritt 4: Während die ersten 3 Schritte den Initialaufwand beinhalten, geht es hier um die laufende Pflege und Optimierung der vorab geschaffenen Prozesse. Diese von allen Führungskräften gelebte „Weiterentwicklungskultur“ erhöht den Anteil der Leistungsträger in der Belegschaft. Gleichzeitig werden Mitarbeiter zu Botschaftern des Unternehmens: Überzeugte Mitarbeiter ziehen auch bessere Bewerber an.

Weshalb bietet der Mittelstand ideale Voraussetzungen für einen schnellen Nutzen?

Hier hat der Mittelstand auf Grund der überschaubaren Strukturen, der ihm eigenen Flexibilität und dem in der Regel höheren Anteil unternehmerisch denkender Mitarbeiter erhebliche Vorteile gegenüber Großunternehmen und Konzernen.

Fast sämtliche Literatur zum Thema Employer Branding bezieht sich auf Lösungen für Großunternehmen und Konzerne. Dort geht es um aufwendige Analysen, extra eingesetzte Arbeitsgruppen und sonstige kostenintensive Maßnahmen.

Die Mittelstands-Lösung ist dagegen mit etwas Hilfe zur Selbsthilfe in Zusammenarbeit aller Führungskräfte mit wenig finanziellem Aufwand zeitnah umsetzbar.

Welchen Nutzen bietet ein initiiertes und gelebtes Employer Branding dem Unternehmen?

Die gewonnene Attraktivität des Unternehmens gegenüber fachlichen Spezialisten und Führungskräften in der Region und aus der Branche, die längere Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen und die Empfehlungen der gewonnenen Botschafter des Unternehmens auf persönlicher Ebene lösen Ihre Personalprobleme nachhaltig. Das Unternehmen ist dadurch auch gegenüber den Auswirkungen des demografischen Wandels gewappnet.

Ein Employer Branding erreicht durch die Erhöhung des Anteils der Leistungsträger in der Belegschaft, verbunden mit der verbesserten Mitarbeiterbindung, deren höherer Motivation und Leistung mehr Wirtschaftlichkeit als Rationalisierungsmaßnahmen in der Verwaltung oder in der Produktion.

Hieraus ergibt sich eine optimale Verzinsung der Investition in gutes Personal.

Wegen der wechselwirksamen positiven Effekte in den Bereichen Mitarbeitergewinnung, Mitarbeiterbindung, Zusammenarbeit, Leistung und Unternehmensergebnis wird ein Employer Branding häufig auch als „sanfte Sanierung“ bezeichnet.

1.500,00 € zzgl. MwSt.

Dauer: 1 Seminartag

Preis gültig pro Seminartag für 6 Teilnehmer in der Standardvariante - Konkrete Termine nach Absprache

Inhouse-Anfrage
Ihr Ansprechpartner
Torsten Klanitz
Torsten Klanitz
Produktmanager
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0) 231-586934-90
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.