Seminar - Laterale Führung

Führen ohne disziplinarische Weisungsbefugnis

Laterale Führung

>>> zur Seminarbeschreibung!


Wer fachlich und disziplinarisch weisungsbefugt ist, hat das Recht, den Ort, die Art und den Zeitpunkt zur Erbringung der Arbeitsleistung festzulegen. Daraus entsteht im Unternehmen eine Hierarchie. Viele Projektleiter oder Stabsstelleninhaber haben keine ihnen unterstellten Mitarbeiter und können sich nicht auf die Weisungsbefugnis berufen, sondern führen lateral. Da sie trotzdem die Verantwortung für die Zielerreichung tragen, sind sie auf Kooperation mit ihren Kollegen angewiesen.


Damit die Kooperation gelingt, stärkt das Seminar in praktischen Übungen Ihre fachliche Überzeugungskraft, Ihre persönliche Autorität und Ihre Fähigkeit, Ihre Kollegen ins Boot zu holen und mitzunehmen.


Stand der Dinge: Forschung und Erfahrungen zum lateralen Führen

Viele Unternehmen waren und sind bestrebt, ihre Hierarchien abzuflachen, Verantwortung auf mehr Schultern zu verteilen, agiler und flexibler zu werden. Erst dadurch entstand der Bedarf, laterales Führen einzusetzen.


Sicher gibt es Führungskräfte, die je nachdem mal mit mal ohne Weisungsbefugnis führen. Das hängt von der jeweiligen Aufgabe und Rolle ab.


Im Seminar setzen Sie sich mit Ihrer Führungsrolle auseinander und reflektieren Ihr Selbst- und Fremdbild. Das fördert Ihre Rollenklarheit und damit Ihre Entscheidungssicherheit, wie Sie sich in unterschiedlichen Situationen verhalten.


Lateral Führen: die Balance halten zwischen Durchsetzen und Integrieren

Wer lateral führt, muss unterschiedliche Interessen tragfähig auf ein gemeinsames Ziel hin verbinden. Dafür finden moderierte Sitzungen mit den Beteiligten statt.


Der Doktrin „neutraler Moderator“ zu folgen, kann bedeuten, dass die Interessen des Projektleiters oder des Stabstelleninhabers möglicher Weise nicht angemessen berücksichtigt werden. Der extrem dominante und vorgebende Moderator ist als Gegenteil auch nicht zu empfehlen.


In der goldenen Mitte liegt der Weg für das laterale Führen: die Balance halten zwischen Durchsetzen eigener Anliegen und Integrieren anderer Meinungen. Hier geht es um ein gemeinsames und besonnenes Nachdenken, um alle sinnvollen Ideen in eine Lösung zu integrieren.


Wie Sie solche Prozesse gestalten lernen Sie in Trainingssequenzen, in denen Sie Feedback zu Ihrem Führungsverhalten und Kommunikationsstil erhalten. Der Erfahrungsaustausch und das Feedback der Gruppe erleichtern Ihnen den Transfer in Ihre Praxis.


Konstruktiver Umgang mit Widerständen

Kein Projekt ohne Widerstände! Viele Widerstände entstehen aus einem Mangel an Information, aus berechtigten fachlichen Einwänden und aus persönlichen Befindlichkeiten. Als engagierter Projektleiter nimmt man die meisten Widerstände viel zu persönlich und gerät damit in eine Sackgasse. Wie sollte man stattdessen mit Widerständen umgehen?


Widerstände akzeptieren und erkennen, dass sie das Tempo der Veränderung an das Tempo des Systems anpassen, ist der erste Schritt dahin, die konstruktive Seite zu nutzen. Aus dieser Perspektive gesehen kann der Widerstand im Sinne des Risikomanagements zu einer treibenden Kraft werden.


Sie erleben im Seminar, wie Sie persönlich auf Widerstände reagieren und entscheiden dann, ob und wie Sie das verändern wollen.


Übungen: Moderieren verschiedener Gesprächssituationen mit aktivierenden Methoden

Eine typische Situation für das laterale Führen ist die Sitzung. Hier werden Meinungen gebildet, Entscheidungen getroffen, Ideen entwickelt, Aktionspläne festgelegt und kontrolliert. Es lohnt sich, diesen Dreh- und Angelpunkt gut vorzubereiten und lebendig zu gestalten. Aktivierende Methoden tragen dazu bei, dass alle mitdenken und mitwirken.


Sie lernen unterschiedliche Moderationsmethoden kennen und lassen Ihren Handlungsspielraum in der lateralen Rolle größer werden.

Keywords

Feedbackgespräch +++ Führen ohne Hierarchien +++ Führen ohne Weisungsbefugnis +++ Führungsrolle +++ Führungsverhalten +++ Laterale Führung +++ Mitarbeiterführung +++ Umgang mit Widerständen

990,00 €

zzgl. Mwst

  • Frankfurt am Main (Bad Vilbel)
    21.02. - 22.02.2019
  • Dortmund
    05.11. - 06.11.2019
Ansprechpartner
Seminare und Coaching
Torsten Klanitz
Produktmanager
+49 (0)231-586934-90

Entdecken Sie Dortmund