Seminare, Schulungen, Ausbildungen und Trainings

Inhouse-Seminar: Arbeitsrecht für Führungskräfte

Essenzielles Wissen für Ihren Führungsalltag
 Inhouse-Seminar Arbeitsrecht

Für Sie als erfolgreiche Führungskraft ist es unerlässlich, nicht nur über fachliches Know-how und soziale Kompetenz zu verfügen, sondern auch die arbeitsrechtlichen Handlungsgrundlagen zu beherrschen. Nur so können Sie auch in schwierigen Führungssituationen verantwortungsvoll agieren und rechtssichere Entscheidungen treffen – Entscheidungen, die nicht nur Ihre Mitarbeiter nachvollziehen können, sondern die gegebenenfalls auch einer Überprüfung durch Arbeitsgerichte standhalten.

 

Seminarinhalte

Fit im Arbeitsrecht

  • Abschluss und Inhalt des Arbeitsvertrages
  • Beendigung des Arbeitsvertrages – Berücksichtigung des Kündigungsschutzes
  • Betriebsübergang gemäß § 613a BGB
  • Änderungen des Arbeitsinhaltes: Weisungsrecht – Umsetzung – Versetzung
  • Einführung in die Arbeitnehmerschutzgesetze
  • Betriebsverfassungsgesetz – Stellung des Betriebsrates
  • Besprechung aktueller Rechtsentwicklungen im nationalen und internationalen Arbeitsrecht

 

Seminarziele

Rechtskonformer Umgang mit Mitarbeitern

  • Sie wissen, wie Sie mit arbeitsrechtlichen Maßnahmen richtig umgehen.
  • Sie kennen die aktuelle Rechtslage in Hauptfragen zum Umgang mit Mitarbeitern.
  • Sie können arbeitsrechtliche Entscheidungen im Unternehmen vorbereiten und umsetzen.

 

Zielgruppe

Wissen für den Führungsalltag

Betriebs- und Abteilungsleiter, Führungskräfte, Mitarbeiter mit Führungsverantwortung im Personalbereich, Personalverantwortliche, Betriebsräte

 

Methodik

Arbeitsrecht verständlich erklärt

Vortrag, konkrete Fallbeispiele, Diskussion und Erfahrungsaustausch


Trainer

Uwe Klima, Rechtsanwalt

Mehr Seminardetails

Damit Sie als Führungskraft erfolgreich agieren können, brauchen Sie neben fachlicher und sozialer Kompetenz auch ein Mindestmaß an arbeitsrechtlichem Know-how. In unserem Seminar erwerben Sie einen Überblick über die wichtigsten arbeitsrechtlichen Fragestellungen beginnend mit der Vertragsgestaltung über das Betriebsverfassungsgesetz bis hin zur aktuellen Rechtsentwicklung im nationalen und internationalen Arbeitsrecht. Sie erhalten Handlungsempfehlungen zur Vermeidung von Konfliktsituationen rund um das Arbeitsrecht bzw. zum Umgang mit Mitarbeitern und dem Betriebsrat. Anhand praktischer Beispielfälle und unter Beachtung der aktuellen Rechtsprechung lernen Sie mit Hilfe dieses Seminars typische Fehler zu vermeiden.

Grundlagenwissen zum Arbeitsvertrag

Das Arbeitsverhältnis wird durch die wechselseitigen Haupt- und Nebenpflichten geprägt, die jede Arbeitspartei kennen und unterscheiden sollte. Gerade bei Nebenpflichten und Nebenleistungen ist es erforderlich, vertragliche Formulierungen zu kennen und Stolperfallen identifizieren zu können. Die wichtigsten Vertragskriterien des Nachweisgesetzes und deren arbeitsrechtlicher Hintergrund sind bei Vertragsgestaltungen stets zu berücksichtigen.

Sanktionsmöglichkeiten bei arbeitsrechtlichen Pflichtverletzungen

Unabhängig von der Vertragsgestaltung bieten tatsächliche Verhaltensweisen/Pflichtverletzungen Anlass zur arbeitsrechtlichen Reaktion. Die Gestaltungsmöglichkeiten solcher Reaktionen und deren Abstufung sind notwendiges Wissen, um teure gerichtliche Auseinandersetzungen zu vermeiden bzw. erfolgreich durchzustehen. Das Spektrum der Maßnahmen sollte in der Praxis nicht nur bekannt, sondern zielführend umgesetzt werden können.

Grundlagen zur Beendigung einer Beschäftigung

Die vielfältigen Möglichkeiten von Befristung, Kündigung, Aufhebung und Abwicklung bergen unzählige Fehlerquellen. Grundlagenwissen zu diesen Fragen ist zwingend erforderlich, um im Einzelfall verschiedene Maßnahmen untereinander abwägen zu können. Nur so lassen sich vernünftige und kostengünstige Entscheidungen treffen.

Kollektive Mitbestimmung

In vielen mittelständischen und großen Unternehmen ist heute die Mitwirkung der Belegschaftsvertretung nicht mehr wegzudenken. Grundlagenkenntnisse zum Wechselspiel der Betriebspartner sind unerlässlich, um eine funktionsfähige Arbeitsstruktur im Unternehmen zu gewährleisten. Dabei ist die Kenntnis der jeweiligen Aufgabenbereiche, der Einflussmöglichkeiten und der Pflichten für alle Beteiligten unerlässlich – auch in Hinsicht auf eine gesunde Entwicklung des Unternehmens. Arbeitnehmerschutz

Grundkenntnisse im Arbeitnehmerschutz sind notwendig, um Schäden und Konflikte zu vermeiden. Dabei spielen Arbeitszeitgesetz, Jugendarbeitsschutzgesetz, Berufsbildungsgesetz und viele andere Bestimmungen eine erhebliche Rolle im Arbeitsalltag.

Falsche Entscheidungen in scheinbar einfachen Fragen können zu ganz erheblichen Streitigkeiten führen. Betriebsübergang

Auch wenn angesichts einer fülligen Rechtsprechung zum Betriebsübergang gemäß § 613a BGB der Eindruck entsteht, dass alle Fragen geklärt seien, entstehen im Alltag doch immer wieder Unsicherheiten, die nur zu beseitigen sind, wenn die Grundlagen des Betriebsübergangs bekannt sind.

Betriebsübergänge finden durch Betriebsübertragungen und die Übertragung von Betriebsteilen im Alltag statt, wobei insbesondere auf Arbeitnehmerseite eine hohe Unsicherheit herrscht, wie sich derartige Entwicklungen auf das Arbeitsverhältnis auswirken. So stellen sich Fragen nach sozialem Besitzstand, Arbeitsinhalten, geänderten Aufgaben bis hin zur Arbeitsbeendigung.

Europäische Einflussnahme auf das Deutsche Arbeitsrecht

Immer wieder kommt es zu grundlegenden arbeitsrechtlichen Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofes (EuGH), die nicht nur in der Medienlandschaft angesprochen werden, sondern die auch das deutsche Arbeitsrecht grundlegend verändern können. Es ist deshalb notwendig, sich mit der Wirkung arbeitsrechtlicher Entscheidungen des EuGH auf das deutsche Arbeitsrecht auseinanderzusetzen, um die jeweiligen Rangordnungen und Folgen solcher Entscheidungen für die eigene Arbeitssituation im Unternehmen berücksichtigen zu können.

1.500,00 € zzgl. MwSt.

Dauer: 2 Seminartage

Preis gültig pro Seminartag für 6 Teilnehmer in der Standardvariante - Konkrete Termine nach Absprache

Inhouse-Anfrage
Ihr Ansprechpartner
Torsten Klanitz
Torsten Klanitz
Produktmanager
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0) 231-586934-90
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.