Inhouse-Seminar: Souverän und erfolgreich im Vertrieb

Verkaufen ist (k)eine Kunst

Verkaufstraining

>>> zur Seminarbeschreibung!

>>> Jetzt als Inhouse-Seminar anfragen!


Der erste Eindruck – Wie wirke ich?

Wenn wir jemanden zum ersten Mal treffen, entscheidet sich meist binnen weniger Minuten, wie unser Kontakt verläuft. Der erste Eindruck stellt die Weichen für das weitere Gespräch und die künftige Geschäftsbeziehung. Er entscheidet darüber, wie viel Sympathie und Vertrauen wir unserem Gesprächspartner entgegen bringen; eine wichtige Voraussetzung für eine spätere Kaufentscheidung.


Aber auch der letzte Eindruck ist von Bedeutung. Von ihm hängt ab, zu welchen Ergebnissen unsere Gespräche führen oder welchen Gesamteindruck wir hinterlassen: verbindlich oder unverbindlich, überzeugend oder wenig überzeugend. Wer die Bedeutung des ersten und letzten Eindrucks kennt, kann diese gezielt gestalten. Unser Verkaufstrainer erklärt Ihnen im Seminar, wodurch unser erster und letzter Eindruck beeinflusst wird, woran er fest gemacht wird und was Sie dafür tun können, um ihn gut zu gestalten.


Verkaufsgespräche vorbereiten

Eine gute Vorbereitung macht schon mehr als die Hälfte des Verkaufserfolges aus. Definieren Sie Ihre Gesprächsziele genau, simulieren Sie das Verkaufsgespräch, indem Sie sich in Ihren Gesprächspartner hineinversetzen. Überlegen Sie, mit welchen Gegenargumenten Sie konfrontiert werden könnten. Erfahren Sie im Seminar außerdem mehr über „no-gos“ im Verkaufsgespräch und mit welchem Verhalten Sie menschlich punkten können?


Einwände erfolgreich entkräften

Es liegt in der Natur der Sache: Kein Verkaufsgespräch ohne Einwände. Auch wenn wir immer wieder denken, der Kunde kauft nicht, wenn er einen Einwand hat, verhält es sich eigentlich anders herum. Ist ein Kunde kaufbereit, fragt er nach. Er möchte gerne mehr wissen und verstehen. Er braucht das Gefühl, genau die richtige Entscheidung getroffen zu haben. In unserem Seminar erfahren Sie was ein Einwand, was ein Vorwand ist und wie Sie damit erfolgreich umgehen.


Kundenmotive erkennen

Es reicht oftmals nicht aus, den Kundennutzen und die Produkteigenschaften nur „herunterzuleiern“. Diese sollten Sie individuell auf den jeweiligen Kunden anpassen. Aber was passt zum jeweiligen Kunden? – Um dies herauszufinden, müssen Sie eine zielgerichtete Bedarfsermittlung vornehmen. Auf dieser Basis können Sie dann die Kaufsignale erkennen und das Verkaufsgespräch dementsprechend steuern.


Nutzenorientiert argumentieren

Es reicht oftmals nicht aus, den Kundennutzen und die Produkteigenschaften nur „herunterzuleiern“. Diese sollten individuell auf den jeweiligen Kunden angepasst werden. Aber was passt zum jeweiligen Kunden? – Um dies herauszufinden braucht es eine zielgerichtete Bedarfsermittlung. Aus dieser heraus können dann Kaufsignale erkannt und das Verkaufsgespräch dementsprechend gesteuert werden.


Verkaufsabschluss

Der Verkaufsabschluss ist der Beginn einer hoffentlich lang andauernden Geschäftsbeziehung. Daher ist es wichtig, dass der Kunde das Gefühl hat, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Er soll wieder kommen und im optimalen Fall auch weitererzählen, wie gut er sich bei Ihnen beraten und aufgehoben fühlt. Wie Ihnen das – angefangen beim Erstkontakt bis hin zum erfolgreichen Geschäftsabschluss – gelingt, üben Sie ausgiebig mit unserem Trainer.


>>> Jetzt als Inhouse-Seminar anfragen!

Keywords

Beziehungsmanagement +++ Einwandbehandlung +++ Geschäftsabschluss +++ Gesprächsführung +++ Kundenakquise +++ Kundenmotive +++ Verkauf +++ Verkaufsabschluss +++ Verkaufserfolg +++ Verkaufsgespräch +++ Verkaufstraining +++ Verkaufsziele +++ Vertrieb +++ Vertriebstraining

1.500,00 €

zzgl. Mwst

  • Dauer: 2 Tage - Preis gültig pro Seminartag für 6 Teilnehmer in der Standardvariante - Konkrete Termine nach Absprache
    01.01. - 31.12.2019
Ansprechpartner
Seminare und Coaching
Torsten Klanitz
Produktmanager
+49 (0)231-586934-90